NACHRICHT : NACHRICHT

Revision im Kika-Prozess

Mit dem Urteil gegen den früheren KikaManager Marco K. muss sich der Bundesgerichtshof (BGH) befassen. Die Verteidigung hat laut Landgericht Erfurt Revision eingelegt. Der BGH hat die Entscheidung auf Rechtsfehler hin zu überprüfen. Der Ex-Herstellungsleiter war wegen Bestechlichkeit und Untreue zu fünf Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar