NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Heinen bleibt Verlegerpräsident

Helmut Heinen ist weiterhin Präsident des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger (BDZV). Die Delegiertenversammlung bestätigte den Herausgeber der „Kölnischen/Bonner Rundschau“ einstimmig in seinem Amt, wie der BDZV mitteilte. Heinen steht seit 2000 an der Spitze des Verbandes. Bestätigt als Vizepräsidenten wurden Wolfgang Pütz („Remscheider General-Anzeiger“), Richard Rebmann (Südwestdeutsche Medienholding), Rudolf Knepper (Axel Springer AG) und Hans Georg Schnücker (Verlagsgruppe Rhein Main). Nach seiner Wahl kritisierte Heinen die Ausweitung der digitalen Textangebote des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Der bisherige Verlauf der Drei-Stufen-Tests, mit denen Angebote von ARD und ZDF geprüft werden, sei enttäuschend. Es könne nicht Sinn des öffentlich-rechtlichen Rundfunks sein, dass die Gebühren dazu eingesetzt würden, den Zeitungen den Weg in die digitale Medienzukunft zu verbauen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben