NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Korrespondenten-Legende

Helen Thomas hört auf

Rund 50 Jahre lang berichtete Helen Thomas über das Weiße Haus, jetzt hat die amerikanische Korrespondenten-Legende wegen umstrittener Äußerungen über Israel den Hut genommen. Die Bemerkungen der 89-Jährigen hatten in der jüdischen Gemeinschaft, im Weißen Haus und bei Journalistenkollegen Empörung ausgelöst. Thomas befinde sich ab sofort im Ruhestand, teilte ihr Arbeitgeber Hearst News Services am Montag mit. Am 27. Mai hatte Thomas in einem spontanen Interview mit RabbiLive.com gesagt, es sei Zeit für die Israelis, sich „zum Teufel nochmal“ aus Palästina zurückzuziehen. Das Land gehöre den Palästinensern und nicht Israel. Die Juden sollten stattdessen „heimkehren“ – nach Deutschland, Polen oder in die USA. Thomas entschuldigte sich später für ihre Worte. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben