NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

KEF will Gebühren kritisch prüfen

Die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) hat eine strenge Überprüfung der künftigen Rundfunkgebühren angekündigt. Die KEF werde nach Einführung des neuen haushaltsabhängigen GEZ-Beitrags „sehr kritisch“ prüfen, ob mögliche Mehreinnahmen für ARD und ZDF vertretbar und angemessen seien, sagte Kommissionspräsident Heinz Fischer-Heidlberger. Es gebe kein Gesetz und keinen Beschluss, der die Gebühr auf 17,98 Euro festschreibe, sagte er zu „Bild“. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben