NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

WeTab-Chef zieht sich zurück



Die peinliche Affäre beim Hersteller des Tablet-Computers WeTab hat Konsequenzen. Wie der Tagesspiegel berichtete, hatte einer der beiden WeTab-Geschäftsführer das eigene Produkt im Online-Shop von Amazon unter falschem Namen über den grünen Klee gelobt. Nach der Aufdeckung des Vorgangs durch Blogger Richard Gutjahr entschuldigte sich Helmut Hoffer von Ankershoffen am Montag dafür und erklärte später, er habe sich wegen der Diskussionen um seine Person entschlossen, seine Position als Geschäftsführer der WeTab GmbH bis auf weiteres ruhen zu lassen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben