NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Mitsurfen bei unverschlüsseltem, fremden Wlan nicht strafbar



Wer sich über ein unverschlüsseltes fremdes Funknetzwerk, Wireless Lan (kurz: Wlan), ins Internet einwählt, macht sich nicht strafbar. Das entschied das Wuppertaler Landgericht, wie ein Sprecher mitteilte. Der Staatsanwaltschaft gelang es damit nicht, einen Beschuldigten vor Gericht zu bekommen, der sich eigens einen Ort gesucht haben soll, um per Laptop kostenlos ein fremdes Wlan-Netz zu nutzen. Bereits das Amtsgericht hatte an diesem „Schwarzsurfen“ nichts Strafbares finden können. Dem Besitzer des Wlans war allerdings auch kein Schaden entstanden, da sein Anschluss über eine Flatrate abgerechnet wird. dpa/Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar