NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Fernseher weg:

Frau erhält Schadenersatz

Wenn Behörden einen Gegenstand rechtswidrig gepfändet haben, haften sie für den dadurch verursachten Nutzungsausfall, urteilte das Oberlandesgericht München.   In dem Fall hatte eine Frau in der Wohnung ihres Bruders ihren Fernseher stehen. Als das Finanzamt wegen Steuerrückständen dort eine Pfändung vornahm, traf es auch das TV-Gerät. Später stellte das Amtsgericht München die Rechtswidrigkeit der Pfändung fest – die Frau erhielt ihren Fernseher zurück. Für die verstrichene Zeit billigten ihr die Richter auch 1200 Euro Schadenersatz zu.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar