NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Gericht verurteilt Pay-TV-Piraten

Weil sie in den Jahren 2006 bis 2008 illegale Zugangskarten für Abonnementssender nach Deutschland und Österreich verkauft haben, verurteilte ein belgisches Gericht zwei Angeklagte in erster Instanz zu 18 beziehungsweise acht Monaten Gefängnis, zwei weitere bekamen Bewährungsstrafen, wie AEPOC, ein Europäischer Verband für den Schutz verschlüsselter Werke und Dienste, mitteilte. Der Bezahlsender Sky Deutschland zeigte sich erfreut über das Urteil. Dem Abonnementanbieter wurde Schadenersatz in Höhe von mehr als zwei Millionen Euro zuzüglich Zinsen zugesprochen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben