NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Sportjournalist Michael Lion gestorben



Als Sportjournalist war Michael Lion auf allen Plätzen aktiv, bei Zeitungen ebenso wie im Fernsehen, bei öffentlich-rechtlichen Sendern genauso wie bei deren privater Konkurrenz, wo er für die beiden großen Programmfamilien von RTL und Pro Sieben Sat 1 tätig war, bei klassischen Medien genauso wie beim Internetsender Sportdigital.tv. Seine Stationen führten ihn vom Sportressort des „Abend“ erst zum freien Mitarbeiter, dann zum Redakteur beim SFB, wo er von 1985 an die Abteilung Fernsehen in der Hauptabteilung Sport beim SFB leitete und 1990 als ARD-Programmchef die Fußballweltmeisterschaft in Italien begleitete. 1992 zog es ihn zum Privatsender Sat 1, bevor er dann ab 1997 für zwei Jahre bei RTL tätig war. Weitere Wechsel führten ihn wiederum zu Sat 1, dann zum DSF (heute Sport1), zurück zu Sat 1, wo er 2002 erneut Programmdirektor Sport wurde. Anfang 2007 wurde Lion dann Chefredakteur beim Abrufsender Sportdigital. Am Dienstag ist der gebürtige Brandenburger im Alter von 67 Jahren gestorben. sag

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben