NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

ARD verhandelt mit Beckmann über neue Quiz-Show



Die ARD verhandelt nach Angaben des „Spiegel“ mit Reinhold Beckmann, 54, über die Moderation eines Vorabend- Quiz. Der Senderverbund teilte dem Hamburger Nachrichtenmagazin mit, dass neue Shows fürs Vorabendprogramm entwickelt werden würden. Eine endgültige Entscheidung über Konzepte und Moderationen sei jedoch noch nicht gefallen. Allerdings sei Beckmanns mögliche neue Aufgabe keinesfalls als Trostpflaster für die Verschiebung seines abendlichen Talks vom Montag auf den Donnerstag zu verstehen. sop

Messi gegen Özil: ZDF

zeigt spanisches Cup-Finale

Deutschlands Fußball-Fans können sich auf das Duell Lionel Messi gegen Mesut Özil freuen. Das ZDF hat sich die Übertragungsrechte für das spanische Pokal-Finale zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona gesichert. Die Begegnung um die Copa del Rey findet am 20. April (22 Uhr) in Valencia statt und dürfte weltweit auf ein riesiges Interesse stoßen. Beide Teams sind mit Superstars gespickt. Bei Real sind die deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira, der Portugiese Christiano Ronaldo und Kaka unter Vertrag, „Barca“ kann neben Messi die spanischen Weltmeister David Villa, Carles Puyol und Andres Iniesta aufbieten. Reporter für das ZDF ist Thomas Wark.dpa

Weyrauch soll Programmdirektor von Radio Bremen werden

Neuer Programmdirektor von Radio Bremen soll Jan Weyrauch werden. Intendant Jan Metzger werde den 42-Jährigen am 3. März dem Rundfunkrat vorschlagen, sagte ein Sprecher des Senders am Freitag. Weyrauch würde damit auf den bisherigen Programmdirektor Dirk Hansen folgen, dessen Vertrag am 31. August endet. Weyrauch ist beim Hessischen Rundfunk bislang Programmleiter des Radio-Jugendsenders You FM. dpa/Tsp

BBC kauft verbleibende Anteile an Lonely-Planet-Verlag

Der britische Rundfunksender BBC hat den australischen Reiseführerverlag Lonely Planet übernommen. Wie BBC Worldwide am Freitag mitteilte, kaufte das Unternehmen diese Woche die verbleibenden 25 Prozent, die es noch nicht besaß, für 42,1 Millionen Pfund (50,1 Millionen Euro). BBC hatte 2007 bereits 75 Prozent des Verlags gekauft, der die unter Reisenden als „Backpacker-Bibel“ bezeichneten Reiseführer herausgibt. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben