NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Hausfrauen-Report, Teil acht



Auch wenn die ABC-Serie „Desperate Housewives“ im US-Fernsehen nach wie vor nicht offiziell für eine neue, achte Staffel verlängert wurde – es scheint so gut wie sicher, dass das Format auch in der nächsten TV-Saison in den USA laufen wird. Die Hauptdarstellerinnen haben laut Branchendienst quotenmeter.de einen neuen Vertrag unterschrieben. Neben der achten Staffel sollen die Verträge Optionen für eine neunte Staffel der Serie enthalten und die Schauspielerinnen mehr Gehalt bekommen. Bislang sollen sie rund 275 000 Dollar pro Folge erhalten haben. Ab Staffel acht steigt die Zahl auf 325 000 Dollar pro Ausgabe. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben