NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Neue Vorwürfe gegen Scotland Yard in britischer Abhöraffäre



In der Abhöraffäre um die inzwischen eingestellte britische Boulevardzeitung „News of the World“ sind neue Vorwürfe gegen die Polizei des Landes laut geworden. Überlebende der Terroranschläge in London vom 7. Juli 2005 werfen Scotland Yard vor, ihre Kontaktdaten an das Boulevardblatt weitergegeben zu haben, berichtete die Sonntagszeitung „The Observer“. Die Präsidentin einer Opfervereinigung, Beverli Rhodes, sagte darin, die vertrauliche Liste mit Adressen und Telefonnummern der Überlebenden sei entweder an die „News of the World“ oder die Zeitungsgruppe News International, zu der das Boulevardblatt gehörte, weitergereicht oder verkauft worden. Anwälte sollen die Vorwürfe nun prüfen. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben