NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Hacker verbreiten über Twitter

falsche Anschlagsmeldungen

Kurz vor dem zehnten Jahrestag der Anschläge vom 11. September 2001 haben Unbekannte das Twitter-Konto des US-Senders NBC News gehackt und falsche Meldungen über einen Terroranschlag verbreitet. „Das ist kein Witz, Ground Zero ist soeben angegriffen worden. Wir versuchen unsere Journalisten vor Ort zu schicken“, hieß es am Freitag in einer Kurznachricht über das Twitter-Konto @nbcnews. In einer zweiten Nachricht verbreiteten die Hacker, dass ein Flugzeug entführt und über Ground Zero zum Absturz gebracht worden sei. Ground Zero ist der Ort, wo früher die Zwillingstürme des New Yorker World Trade Center standen, die vor zehn Jahren eines der Ziele der Terrorangriffe geworden waren. Wenig später deckten die Hacker auf, dass der Twitter-Account von NBC News gehackt wurde und die Meldungen falsch waren. NBC News verurteilte den Hackerangriff als „unvorsichtig und verantwortungslos.“ AFP

Til Schweiger im „Tatort“?

Til Schweiger (47) ist nach Informationen der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ als neuer „Tatort“-Ermittler im Gespräch. Der Schauspieler wurde in den 90er Jahren im Fernsehen berühmt, unter anderem neben Hannelore Elsner in der Serie „Die Kommissarin“. Heute ist er vor allem im Kino („Keinohrhasen“, „Kokowääh“) sehr erfolgreich. Von Schweigers Management war kein Kommentar zu bekommen. Thomas Schreiber, Leiter des NDR-Programmbereichs Fiktion & Unterhaltung, sagte: „An Spekulationen – so faszinierend oder absurd sie auch sein mögen – beteiligen wir uns nicht.“ Frei wird bald die „Tatort“-Stelle in Hamburg. Anfang März hatte der NDR mitgeteilt, der Schauspieler Mehmet Kurtulus (39) höre als verdeckter Ermittler Cenk Batu auf. dpa/Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben