NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Türkische Medien kritisieren „rassistische“ Karnevalssendung

Türkische Medien und der Ausländerbeirat in Hessen haben eine Karnevalssendung im ARD-Fernsehen als rassistisch kritisiert. In der Sendung seien herabwürdigende Witze über Türken gemacht worden, berichtete die Europa-Ausgabe der Zeitung „Hürriyet“. Der für die Sendung verantwortliche Hessische Rundfunk (HR) versicherte, er habe keine türkischen Mitbürger verunglimpfen wollen. In der am 2. Februar in der ARD ausgestrahlten Sendung „Frankfurt Helau“ ging es laut „Hürriyet“ und Ausländerbeirat in einer Büttenrede um eine Kopftuch tragende „Türkin Ayse“ und um einen imaginären Fernsehsender namens „Döner TV“. Der Beitrag sei eine einzige Aneinanderreihung negativer Assoziationen zu Türken gewesen. NEWS CORP.]Ein HR-Sprecher verwies darauf, dass in einer Büttenrede Klischees bemüht würden. Das gehöre „zur sprichwörtlichen Narrenfreiheit“. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar