NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Precht geißelt Quotendenken

Der Bestseller-Autor Richard David Precht fordert ein Ende des Quoten-Denkens im öffentlich-rechtlichen Rundfunk. „Der Glaube an die Quote ist eine monotheistische Religion, die keinen weiteren Gott zulässt“, schreibt Precht im Medienfachdienst „Funkkorrespondenz“. Ohne Quotenmessung könne stattdessen endlich wieder die Frage nach Inhalten in den Vordergrund rücken. KNA

0 Kommentare

Neuester Kommentar