NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Fernsehen bleibt

wichtigste Informationsquelle

Das Fernsehen ist für die Deutschen nach wie vor die wichtigste Informationsquelle. Nach einer Umfrage des Hans-Bredow-Instituts für Medienforschung nutzen 41 Prozent vorwiegend das Fernsehen zur Meinungsbildung. Es folgen die Zeitung (21 Prozent), das Radio (15 Prozent) und das Internet (13 Prozent). Bei den Sendern liegt die ARD (45 Prozent) als Informationsquelle vor dem ZDF (16 Prozent) und RTL (zehn Prozent). epd/Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben