NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Selge verletzt Schauspieler-Kollegen

bei Dreharbeiten mit Pistole

Edgar Selge hat bei Dreharbeiten für einen Krimi am Chiemsee versehentlich einen Kollegen am Bein verletzt. Aus einer Pistole habe sich bei einer Szene ein Schuss gelöst, erklärte das ZDF am Donnerstag. „Da dieser aus unmittelbarer Nähe abgegeben wurde, kam es zu einer Verletzung, obwohl die Waffe nicht mit scharfer Munition, sondern mit Platzpatronen geladen war.“ Der Schauspieler Max Schmidt kam kurzzeitig ins Krankenhaus. Edgar Selge zeigte sich bestürzt: „Nach der ausführlichen Besprechung mussten wir davon ausgehen, dass die Schreckschusspistole im Augenblick des Schusses auf Max Schmidt nicht geladen war. Es tut mir unendlich leid für Max Schmidt“. dpa/Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben