NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Bei Dienstleistungen im Netz

auf Widerrufsrecht bestehen



Das zweiwöchige Widerrufsrecht gilt nicht nur für Produkte, die im Internet bestellt worden sind, sondern auch für Dienstleistungen im Netz. Dabei ist egal, ob der Dienst bereits genutzt worden ist oder nicht. Darauf weist die Verbraucherzentrale Hamburg hin. Es komme immer wieder vor, dass Anbieter versuchen, Nutzern weiszumachen, dass das Widerrufsrecht erloschen sei, weil die Kunden sich eingeloggt, einen Aktivierungslink geklickt oder den Dienst bereits genutzt haben. Ist das der Fall, sollte man sich nicht verunsichern lassen. Die Verbraucherschützer empfehlen, die Verbraucherzentrale zu informieren, die gegen solche Dienstleister vorgeht. Besonders verbreitet seien solche Ausredeversuche in Sachen Widerrufsrecht bei Partnerbörsen oder Online-Modeldatenbanken. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar