NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

ARD gewinnt mit „Rommel“

den Fernsehabend

Die ARD hat mit dem Fernsehfilm „Rommel“ am Donnerstag starke Quoten geholt, jüngere Zuschauer schalteten aber vor allem die Castingshow „The Voice of Germany“ ein. Den Film über den Generalfeldmarschall Erwin Rommel sahen 6,38 Millionen Zuschauer (Marktanteil 18,8 Prozent). „Rommel“ war damit der größte Erfolg bei allen Zuschauern ab drei Jahren. Bei der für Privatsender werberelevanten Zielgruppe lag dagegen die Castingshow „The Voice of Germany“ vorn: 3,36 Millionen (26 Prozent) der 14- bis 49-Jährigen schauten auf ProSieben zu. Insgesamt waren es 4,9 Millionen. Tsp

Das Erste will lustig werden:

Neue Satiresendung „Das Ernste“

Angesichts des Erfolgs der „heute-show“ im ZDF plant nun auch die ARD eine Satiresendung. „Das Ernste“ soll sie heißen und im Dezember zum ersten Mal auf Sendung gehen – zunächst als einmalige Pilotfolge, wie ARD-Programmdirektor Volker Herres am Freitag im Interview mit dem Medienmagazin dwdl.de ankündigte. Mit „jungen Talenten“ solle „eine Parodie-Farbe“ ins Programm gebracht werden. Wer diese Talente sind, will die ARD demnächst bekannt geben. „Grundsätzlich brauchen wir Humor im Programm, denn an Ernsthaftem fehlt es uns nicht“, sagte Herres. sop

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben