NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Der Fußball-Radiosender 90elf wird eingestellt

ZDF PRESSE]

Der Fußball-Radiosender 90elf hat keine Zukunft mehr. Die letzte Live-Übertragung wird das DFB-Pokal-Finale am 1. Juni in Berlin sein, teilte die Geschäftsführung des 90elf-Veranstalters Regiocast Digital am Dienstag mit. Überraschend hatte der Sender im März die Audio-Übertragungsrechte im Netz verloren, die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hatte dem Sender Sport  1 den Zuschlag für die kommenden Spielzeiten gegeben. 90elf habe damit keine Geschäftsgrundlage mehr für einen wirtschaftlichen Weiterbetrieb, sagte Geschäftsführer Florian Fritsche das Aus. Bis zuletzt seien Gespräche mit möglichen Partnern geführt, neue Konzepte entworfen und Businessmodelle geprüft worden. sop

Keine Live-Ziehung mehr: Lotto-Sendungen werden moderner

Nun ist es endgültig: Die Lottozahlen werden ab Juli nicht mehr live im Fernsehen gezogen. Weder am Samstag in der ARD noch am Mittwoch im ZDF wird der Zuschauer die Kugeln rollen sehen. Nach dem ZDF bestätigte auch die ARD am Dienstag einen Relaunch seiner Lotto-Sendung. Ab 6. Juli werde die ARD die Lottozahlen am Samstag in neuer Form zeigen: kürzer, moderner und immer zur gleichen Zeit. Franziska Reichenbacher werde um 19 Uhr 57 die kurz zuvor gezogenen Gewinnzahlen präsentieren. Auch das Mittwochs-Lotto im ZDF wird kürzer, dort müssen die Zuschauer auf Moderatorin Heike Maurer verzichten. Die jeweils um 18 Uhr 54 beginnende Sendung sei „unmoderiert“. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben