NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Verhandlungen gescheitert:

Kein ARD/ZDF mehr in Belgien

Die Verhandlungen über die Ausstrahlung von ARD und ZDF in Belgien sind gescheitert. Der größte belgische Telekommunikationskonzern Belgacom erklärte am Mittwoch, eine Lösung sei nicht mehr in Sicht. Einen zunächst angekündigten Kompromissvorschlag wolle das Unternehmen nicht mehr unterbreiten. Belgacom hatte Mitte Mai die beiden deutschen Sender aus seinem Angebot genommen. Als Grund für den Abbruch der Gespräche nannte Belgacom-Sprecherin Frédérique Verbiest eine vom ZDF veröffentlichte Mitteilung. Darin hatte ZDF-Intendant Thomas Bellut die Haltung der Belgacom als „inakzeptabel“ bezeichnet. Die öffentlich-rechtlichen Sender hätten dadurch „Druck aufbauen“ wollen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar