NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

US-Medienkonzern Tribune gibt Traditionszeitungen ab

Vor dem Hintergrund schrumpfender Zeitungsauflagen spaltet sich ein weiterer US-Medienkonzern auf. Die Tribune Company wird ihr Verlagsstandbein mit traditionsreichen Titeln wie der „Chicago Tribune“, „Los Angeles Times“ oder „The Baltimore Sun“ in ein eigenständiges Unternehmen auslagern und dessen Anteile unter ihren Aktionären verteilen. Das Medienhaus konzentriert sich künftig vor allem auf seine 42 lokalen Fernsehsender. In der vergangenen Woche hatte der Konzern angekündigt, für 2,7 Milliarden Dollar 19 TV-Stationen zu übernehmen. Die Tribune Company geht damit einen ähnlichen Weg wie die größere News Corp. von Rupert Murdoch. Der australisch-amerikanische Medienzar hatte Ende Juni die Aufspaltung seines Imperiums durchgezogen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben