NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Pläne für Jugendkanal

von ARD/ZDF werden konkreter

In das Projekt eines gemeinsamen Jugendkanals von ARD und ZDF kommt Bewegung. Die Chefin der rheinland-pfälzischen Staatskanzlei, Jacqueline Kraege (SPD), rechnet Mitte Oktober mit einem Konzept der öffentlich-rechtlichen Sender. Parallel dazu wäre ein Wirtschaftsplan für die Finanzierung des Angebots wünschenswert, sagte sie bei einer Veranstaltung der Gewerkschaft Verdi. Die Politik fordere nach wie vor einen öffentlich-rechtlichen Jugendsender. Kraege möchte zudem die Sieben-Tage-Regelung für Online-Angebote der Sender abschaffen. Wolle man junge Menschen erreichen, gerade auch mit Information, dann dürfte die nicht nach sieben Tagen wieder aus dem Netz verschwinden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar