NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Gerichtshof: Internetportal

für Kommentare verantwortlich



Internetportale können nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte (EGMR) für beleidigende Kommentare ihrer Nutzer zur Verantwortung gezogen werden. Der EGMR hat am Donnerstag in Straßburg erstmals in einem solchen Fall die Klage eines großen Internet-Nachrichtenportals in Estland über eine Verletzung seiner Meinungsfreiheit zurückgewiesen. Estnische Gerichte hatten das Portal wegen beleidigender Kommentare zu einer Geldstrafe verurteilt. Internetportale müssen sich auch in anderen Ländern darauf gefasst machen, für bösartige oder diffamierende Kommentare ihrer Nutzer zur Rechenschaft gezogen zu werden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben