NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis für ARD-Reporter Armbruster



Der ARD-Korrespondent Jörg Armbruster und der freie Journalist Marcel Mettelsiefen sind am Dienstagabend in Köln mit dem Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis 2013 ausgezeichnet worden. Die mit insgesamt 5000 Euro dotierte Ehrung gehe an zwei Journalisten, die in völlig unterschiedlicher, aber in herausragender Weise über den Bürgerkrieg in Syrien berichtet haben, heißt es in der Begründung der Jury. Der mit 2500 Euro ausgestattete Förderpreis ging an die WDR-Reporterin und Buchautorin Eva Müller. Armbruster leitete bis Ende 2012 das ARD-Auslandsstudio in Kairo. Im März wurde der 65-Jährige während einer Reportage-Reise in Aleppo angeschossen. epd

Wikipedia sperrt mutmaßliche Auftragsschreiber

Die Online-Enzyklopädie Wikipedia kämpft gegen bezahlte Manipulationen von Artikeln. Mehr als 250 Nutzerprofile seien gesperrt oder von der Seite verbannt worden, hieß es im Wikipedia-Blog. Mitstreiter der englischsprachigen Wikipedia-Version untersuchten Vorwürfe, dass Autoren unter falscher Flagge unterwegs gewesen seien. „Derzeit sieht es so aus, als wären einige Autoren – möglicherweise bis zu mehrere hundert – für Wikipedia-Artikel bezahlt worden, die für Organisationen oder Produkte werben“, schrieb Sue Gardner, Leiterin der Wikimedia-Stiftung. Bei der Wikipedia kann grundsätzlich jeder Internetnutzer mitschreiben. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar