NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Pay-TV-Sender Sky plant eigenes Video-on-Demand-Angebot



Es ist weiter Bewegung im Video-on-Demand-Markt (VoD). Am Dienstagabend ist Sky seinem eigenen Launch schon vorausgeeilt und hat im Umfeld der Champions League Trailer für ein neues VoD-Angebot gezeigt, das auf den Namen Snap by Sky hört. „Es ist Zeit für Unterhaltung auf Abruf in neuer Dimension. Die neue Online-Videothek von Sky. Ab 12. Dezember“, verrät eine minimalistische Info-Website, auf der man sich als Sky-Kunde oder Interessent für weitere Informationen registrieren kann. Bislang war Sky auf dem sich gerade in diesem Jahr rasant entwickelnden VoD-Markt nur mit Sky Go unterwegs, als Verlängerung für Abonnenten der klassischen TV-Pakete von Sky. Das machte Sky Go zu einem eher elitären Angebot. „Snap by Sky“ soll dagegen den Massenmarkt erobern, auf dem sich, mit Pauschalpreis für die monatliche Nutzung, bereits Maxdome, Lovefilm oder Watchever tummeln. Unklar ist jedoch, ob sich Sky dabei auch auf das Risiko der nicht vorhandenen Vertragslaufzeit einlässt – mit diesem Argument locken VoD-Portale wie Watchever Neukunden zum unverbindlichen Ausprobieren – meist noch mit Gratismonat zum Einstieg. Das Geschäftsmodell von Sky ist indes auf Planbarkeit dank Abolaufzeiten ausgerichtet. Diese Frage, ebenso wie die Frage, welche Inhalte bei Snap by Sky verfügbar sein werden und ob Sky Go im neuen Markennamen aufgeht oder parallel als Angebot für TV-Abonnenten von Sky bestehen bleibt, sollen laut DWDL.de am Donnerstag beantwortet werden. Sky war am Mittwoch zu keiner Stellungnahme bereit. meh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben