NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Presseplätze für Hoeneß-Prozess

in 27 Sekunden vergeben

Die 49 Presseplätze für den Steuerprozess gegen FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß sind innerhalb von 27 Sekunden vergeben worden, teilte das Oberlandesgericht München am Mittwoch mit. Insgesamt beantragten 454 verschiedene Medien und freie Journalisten Zugang zu dem am 10. März beginnenden Verfahren. Der größte Teil der Bewerber konnte nicht berücksichtigt werden. Neben den 49 Plätzen für Journalisten gibt es 51 weitere Plätze, die frei zugänglich sind. Das OLG hatte Lehren aus dem chaotischen ersten Akkreditierungsverfahren für Journalisten im Prozess um den rechtsextremen NSU gezogen. So verteilte es zwar auch die Plätze im sogenannten Windhundverfahren nach dem Motto, wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Anders als im vom Bundesverfassungsgericht korrigierten ersten Akkreditierungsverfahren für den NSU-Prozess kündigte das OLG diesmal aber den Beginn der Akkreditierungsfrist vorher an. Außerdem bildete das Gericht von Anfang an für einen Teil der Presseplätze Untergruppen, die sich etwa nach Nachrichtenagenturen, Radio- und Hörfunksender und sonstige Medien sowie der Herkunft der Medien aus dem In- und Ausland unterscheiden. AFP

WDR setzt ungewöhnliche Kulturshow mit Anke Engelke fort

Noch Ende vergangenen Jahres war nicht sicher, ob es mit der etwas anderen Talkshow „Anke hat Zeit“ im Dritten weitergeht. Nun teilte der WDR mit, dass Anke Engelke in diesem Jahr sechsmal (fünf neue Folgen plus ein „Best of“) mit ihrer Show im WDR-Fernsehen zu sehen ist. Ihre Gäste im Kölner Stadtgarten sind – wie in den ersten drei Folgen – Künstler, Querdenker und Talente, die man sonst nie oder eher selten im Fernsehen sieht. Neu ist der Sendeplatz: Statt samstags um 22 Uhr 45 wird „Anke hat Zeit“ künftig dienstags um 22 Uhr 30 ausgestrahlt. Die nächste Folge läuft am 25. Februar. meh

Arno Balzer wird Herausgeber von Springers neuem Magazin „Bilanz“

Im Mai will die Springer AG das Finanzmagazin „Bilanz“ starten. Herausgeber des Titels wird der ehemalige „Manager Magazin“-Chefredakteur Arno Balzer werden, wie Springer am Mittwoch bestätigte. Vorab war bereits bekannt geworden, dass „Manager Magazin“-Medienreporter Klaus Boldt Chefredakteur von „Bilanz“ wird. Die Zeitschrift soll zunächst der „Welt“ beigelegt werden, bei Erfolg 2015 womöglich an den Kiosk gehen.sal

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben