NACHRICHTEN : Trauer um Karl-Heinz Heimann

Langjährige Herausgeber und Chefredakteur des Nürnberger Fußball-Magazins „kicker“ gestorben.

Der langjährige Herausgeber und Chefredakteur des Nürnberger Fußball-Magazins „kicker“ Karl-Heinz Heimann ist in der Nacht zum Dienstag im Alter von 85 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit gestorben. Heimann galt als einer der profiliertesten Sportjournalisten Deutschlands. Heimanns wöchentliche „Scheinwerfer“-Kolumne zu aktuellen FußballThemen gewann bei Fans Kultstatus. „Der ,kicker’ verliert mit Karl-Heinz Heimann eine seiner herausragenden Persönlichkeiten“, sagte Chefredakteur Klaus Smentek. Der in Westfalen geborene und in Falkensee bei Berlin aufgewachsene Heimann war seit 1952 für den „kicker“ in verschiedenen Funktionen tätig. Von 1968 bis 1988 arbeitete er als Chefredakteur, von 1988 bis 2009 war er Herausgeber der Zeitschrift, die am Mittwoch ihren 90. Geburtstag feiert.„Das ist auch für uns ein großer Verlust. Heimann war eine der ganz großen Personen des deutschen Sportjournalismus in den vergangenen 50 Jahren“, sagte Erich Laaser, Präsident des Verbandes Deutscher Sportjournalisten (VDS). Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar