Medien : Nachrichten

– Nur noch Quote und Marktanteil



Die zunehmende Primitivität und Verrohung der Bilder und Töne, der Print- Titelseiten und der TV-Programme. Es gelten nur noch Quote und Marktanteil beziehungsweise Auflage, Auflage, Auflage. Keine Inhalte mehr, keine Qualität mehr, kein Anspruch mehr. Wo bleibt in all der Niveaulosigkeit eigentlich der sogenannte kulturelle, soziale Auftrag, zumal der Öffentlich-Rechtlichen?! Nur noch ein Euphemismus? Verwundern da die Pisa-Resultate noch? Eher nicht …

– Unbequeme Sujets im Krimi

Der ein oder andere „Tatort“, der ein oder andere „Polizeiruf 110“ im Sonntagsprogramm der ARD nähert sich Sujets, die unpopulär und unbequem sind. Das gilt gerade für den Münchner „Polizeiruf“ des BR, mit einem wunderbaren Edgar Selge als einarmigem Kommissar Tauber, der 2008 leider aufhört. Er hat genug vom Einarmigen – wir nicht. Dieses Unbequeme gilt auch für den Frankfurter „Tatort“ des HR. Ach ja: Senta Berger als Dr. Eva Prohacek in „Unter Verdacht“ – dezent und doch so präsent.

0 Kommentare

Neuester Kommentar