Medien : NACHRICHTEN

Jüngere Zuschauer machen

großen Bogen um Karneval-TV

Die Einschaltquoten am Samstag taugen als Beispiel: Das ZDF mit seiner Karnevalssendung „Typisch Kölsch“ zählte ebenso über fünf Millionen Zuschauer wie RTL mit seiner Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“. Was den fundamentalen Unterschied ausmacht, das sind die jeweiligen Altersgruppen. „DSDS“ ist ein Programm für die Zuschauer deutlich unter 40 Jahren, der Karneval ein Programm für das Publikum deutlich über 50 Jahren. Am besten sieht es noch bei der ARD-Übertragung „Mainz bleibt Mainz aus“ – 7,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen (Gesamtanteil im Publikum: 25,1 Prozent). Der „Orden wider den tierischen Ernst“ (ARD) hatte bei den jüngeren Zuschauer niederschmetternde 1,9 Prozent Marktanteil. Spitzenwerte erreichen die Sendungen regelmäßig bei den über 65-Jährigen. Kein Wunder, dass die Privaten auf Karneval verzichten, es gibt viel zu wenig Interesse in der werberelevanten Zielgruppe. jbh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben