Medien : NACHRICHTEN

Berlin-Korrespondent der

„New York Times“ ausgezeichnet

Der German Marshall Fund (GMF) hat den Berliner Korrespondenten der „New York Times“, Nicholas Kulish, für exzellente Berichterstattung über Europa in der Altersklasse unter 35 Jahren ausgezeichnet. GMF-Präsident Craig Kennedy lobte Kulishs Talent, „historische Details und menschliche Seiten in großen Nachrichtenstories“ herauszuarbeiten. Der Preis würdige auch, dass die „New York Times“ ein Berlin-Büro unterhalte, während andere US-Medien ihre Korrespondenten reduzieren. Den Preis in der Altersklasse über 35 erhielt Tara Bahrampour von der „Washington Post“ für ihre Reportagen aus dem Georgienkrieg. cvm

0 Kommentare

Neuester Kommentar