Medien : NACHRICHTEN

Sarkozys Redezeit wird überwacht

Weil sich Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy aktiv in die Tagespolitik einmischt, müssen Rundfunksender seine Redezeit fortan genau überwachen. Vom 1. September an werden alle Äußerungen Sarkozys im Radio und Fernsehen zu innenpolitischen Debatten erfasst, wie der französische Rundfunkrat am Dienstag mitteilte. Die Redezeit der Opposition werde entsprechend erhöht. Bisher galt die Regel, dass der Regierung, der Regierungsmehrheit und der Opposition jeweils ein Drittel der Redezeit im Rundfunk zugebilligt werden muss. Der Präsident, der traditionell über dem politischen Tagesgeschäft stand, wurde dabei nicht berücksichtigt. Die Änderung ist ein Erfolg für die oppositionellen Sozialisten, die gegen die bisherige Regelung beim Staatsrat Beschwerde eingelegt hatten. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben