Medien : NACHRICHTEN

ZDF-Sportreporter Oskar Wark gestorben

Der ZDF-Sportreporter Oskar Wark ist am Freitagabend im Alter von 75 Jahren gestorben. Er erlag den Folgen eines Herzinfarktes, wie der Mainzer Sender am Samstag mitteilte. Wark war über Jahrzehnte die Reporterstimme des ZDF bei Olympischen Sommerspielen sowie Fußball-Welt- und Europameisterschaften. Seine letzte große Aufgabe hatte er als ZDF-Programmchef bei der Fußball-Europameisterschaft 1996 in England. Sein Sohn Thomas Wark gehört seit Jahren zu den ZDF-Livereportern der großen Fußballturniere. AP

Venezuelas Regierung verbietet  34 Radiosender

Im Streben nach einer stärkeren Medienkontrolle hat die venezolanische Regierung die Schließung von 34 Radiosendern angeordnet. Sobald die Anweisung der nationalen Aufsichtsbehörde eingegangen sei, müssten die Sender ihre Produktion einstellen, sagte ein Behördenchef am Freitag. Die betroffenen Sender hätten rechtliche Anforderungen nicht eingehalten, weitere Sendeverbote könnten folgen. Landesweit gibt es rund 240 Radiosender, die wie andere Medien seit dem Amtsantritt von Präsident Hugo Chavez zunehmend unter Druck stehen. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben