Medien : NACHRICHTEN

Springer sagt „Springer-Tribunal“ ab Der Springer Verlag hat das für Oktober geplante „Springer-Tribunal 2009“ abgesagt. Laut Mitteilung vom Samstag haben die maßgeblichen Akteure der 68er-Bewegung „das Gesprächsangebot leider zurückgewiesen“ und damit die Chance zur Auseinandersetzung mit der Vergangenheit vertan. Thomas Schmid, Chefredakteur der „Welt“-Gruppe und Initiator der Neuauflage, sagte: „Mich enttäuscht diese klägliche Verweigerungshaltung.“ Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben