Medien : NACHRICHTEN

Falsches Twitter-Konto

von MDR-Intendant wieder da

Ein Unbekannter narrt den Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) hartnäckig mit gefälschten Twitter-Einträgen von Intendant Udo Reiter. Nach Protesten des MDR sperrte der Kurzmitteilungsdienst das falsche Konto zwar, nun ist es aber unter einer geringfügig geänderten Adresse und mit Foto des Intendanten wieder aufgetaucht. Unternehmenssprecher Dirk Thärichen sagte: „Auch dieser Twitter ist nicht von Professor Udo Reiter. Aber wir sind gespannt, was dieser Fake dem MDR-Intendanten in den Mund legen möchte.“ Der MDR hatte sich seit Ende August bei Twitter in den USA um eine Löschung des Kontos bemüht. Am Mittwochabend schien das gelungen zu sein. Thärichen erklärte, Twitter sei nach mehr als zwei Wochen der Bitte der Anstalt gefolgt und habe den Account gelöscht. Nun will der Sender noch einmal bei Twitter vorstellig werden. dpa/Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben