Medien : NACHRICHTEN

Murdoch will Google ausschließen

Der australische Medienunternehmer Rupert Murdoch will die Internetseiten seiner Medien für Suchmaschinen und Nachrichtenaggregatoren wie Google sperren. „Das sind Leute, die einfach alles aufsammeln und unsere Geschichten klauen“, beklagte sich der Unternehmer, zu dessen Medienimperium das „Wall Street Journal“ in den USA oder „The Times“ in Großbritannien gehören, im Interview mit dem Sender Sky News Australia. Damit kritisierte er vor allem Google, nannte aber auch Microsoft oder Ask.com. Murdoch hatte bereits angekündigt, journalistische Inhalte im Internet nur noch gegen Bezahlung anzubieten. Die Suchmaschinen sorgten zwar dafür, dass mehr Leute auf die jeweiligen Seiten klickten, loyale Leser würden aber nicht gewonnen. „Wir wollen lieber weniger Nutzer, aber solche, die bezahlen“, sagte der Chef des weltweit viertgrößten Medienkonzerns „News Corporation“.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar