Medien : NACHRICHTEN

Verkaufte Hasen?

Die Spekulationen um einen Verkauf des Männermagazins „Playboy“ verdichten sich. Inzwischen gebe es zwei Interessenten, der Preis könne bei 300 Millionen Dollar liegen, berichtete die „Los Angeles Times“ am Wochenende unter Berufung auf einen Insider. Die Gespräche liefen bereits seit einem Jahr. Der Konzern Playboy Enterprises, der neben dem Magazin auch TV-Kanäle betreibt, steckt in roten Zahlen fest. Die Werbeeinnahmen sind eingebrochen, die Auflage fällt.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar