Medien : NACHRICHTEN

Staatsanwälte durchsuchen Pressehaus Stuttgart

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft beim Pressehaus Stuttgart Druck weiten sich laut „Spiegel“ aus. In der Druckerei-Tochter, die zum Zeitungskonzern SWMH („Süddeutsche Zeitung“, „Stuttgarter Zeitung“) gehört, soll jahrelang die Arbeitszeiterfassung manipuliert worden sein, um Steuern und Sozialabgaben zu sparen. Mitte Januar soll die Staatsanwaltschaft Stuttgart nun Räume des Pressehauses sowie Privatwohnungen durchsucht haben lassen. Ermittelt werde nicht mehr nur gegen zwei frühere Mitarbeiter, sondern auch gegen eine angestellte Führungskraft. Auch die Steuerfahndung sei eingeschaltet. sop

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben