Medien : NACHRICHTEN

Gößling bleibt Vorsitzender

der Bundespressekonferenz

Der ZDF-Journalist Werner Gößling ist weiter Vorsitzender der Bundespressekonferenz. Er erhielt auf einer Mitgliederversammlung 152 von 154 abgegebenen Stimmen. Gößling steht dem Zusammenschluss der bundespolitischen Korrespondenten seit 2003 vor. Als Vorstandsmitglieder wiedergewählt wurden Gregor Mayntz („Rheinische Post“), Antje Sirleschtov (Der Tagesspiegel), Angela Wefers („Börsen-Zeitung“) und Thomas Wittke („General-Anzeiger Bonn“). Neu in den Vorstand kamen Gerold Büchner („Berliner Zeitung“) und Bettina Freitag (Hessischer Rundfunk). dpa/Tsp

Deutsche Gerichte für ausländische Internet-Artikel zuständig

Weist ein Artikel im Internet deutliche Bezüge nach Deutschland auf, sind deutsche Gerichte auch für Beschwerden zuständig, entschied der Bundesgerichtshof. Im konkreten Fall ging es um die Klage eines Geschäftsmannes aus Deutschland. Er sah seine Persönlichkeitsrechte verletzt durch einen Beitrag in der Online-Ausgabe der „New York Times“. Die Vorinstanzen erklärten, der Mann könne seine Rechte nicht vor einem hiesigen Gericht durchsetzen. Dem widersprach der BGH, jetzt muss das Oberlandesgericht Düsseldorf den Fall genauer prüfen. (Az.: VI ZR 23/09-Urteil vom 2. März 2010). dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar