Medien : NACHRICHTEN

Bundeswehr-Radio:

Kein „Rammstein“ in Afghanistan

Die deutschen Soldaten in Afghanistan mögen harten Rap von Bushido und Brachialrock von Rammstein oder den Böhsen Onkelz – für die Bundeswehr ist das ein Problem. Das Radio der Truppe kann aus politischen Gründen nicht alles spielen. Das berichtet die Musikzeitschrift „Rolling Stone“ in ihrer neuen Ausgabe. Das Magazin zitiert Hauptmann Christian Wahl von Radio Andernach in Mayen (Rheinland-Pfalz): „Rammstein wird nicht so oft im Programm gespielt, wie es eigentlich gewünscht wird“, sagte er. „Hier kann es zu einer verzerrten Darstellung und Wahrnehmung Deutschlands im Ausland kommen.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben