Medien : NACHRICHTEN

Springer bringt abgespeckte „B.Z.“

für drei Ost-Berliner Bezirke

Die Axel Springer AG löst in Berlin mit einem geplanten Markttest Unruhe im Markt der Boulevard-Blätter aus. Ein Sprecher des Medienkonzerns bestätigte, dass vom 19. April an in den drei Ost-Berliner Stadtteilen Hohenschönhausen, Marzahn und Hellersdorf neben dem Stammtitel auch eine abgespeckte Version des Berliner Boulevardblattes „B.Z.“ erscheinen soll. Die mit „B.Z. am Abend“ betitelte Ausgabe soll 40 Cent (Stamm-„B.Z.“ 60 Cent) kosten und Artikel aus der „B.Z.“ enthalten. Trotz des Namens erscheint die „B.Z. am Abend“ morgens. Der „Berliner Kurier“, herausgegeben von der Kölner Verlagsgruppe M. DuMont Schauberg, berät bereits über Gegenmaßnahmen. ddp/Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar