Medien : NACHRICHTEN

Fanvideoseite Hartplatzhelden.de zieht vor den Bundesgerichtshof

Das Fußball-Fanvideoportal Hartplatzhelden.de will die Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) Stuttgart in der Auseinandersetzung mit dem Württembergischen Fußballverband wfv nicht hinnehmen. „Wir Hartplatzhelden fügen uns nicht, wir gehen in Revision vor den Bundesgerichtshof in Karlsruhe“, kündigte der Mitbetreiber der Website, Oliver Fritsch, jetzt an. Das OLG hatte Mitte März entschieden, dass der Fußballverband den Betreibern der Website die Bereitstellung von Filmaufzeichnungen untersagen darf, „die im Verbandsgebiet des Klägers ausgetragen werden und für die der Kläger oder seine Organe spielleitende Stelle sind“. Zugleich hatte sich das Gericht ausdrücklich für eine Entscheidung vor dem BGH ausgesprochen: „Die Sache ist von grundsätzlicher Bedeutung, unter anderem weil die bisherigen Entscheidungen alle zum Profisport ergangen sind.“ Der Gang nach Karlsruhe ist für die Betreiber von Hartplatzhelden.de vor allem ein finanzielles Problem. Ein Teil der Mittel ist laut Fritsch nun durch Spenden zusammengekommen. sag

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben