Medien : NACHRICHTEN

-

FUSSBALL

Freier nach Verletzung vor EMAus

Mittelfeldspieler Paul Freier hat sich beim 7:0 der deutschen Nationalmannschaft gegen Malta einen Innenband-Einriss im linken Knie zugezogen. Teamchef Rudi Völler wollte die Entscheidung über eine Streichung von Freier aus dem EM-Kader jedoch noch von weiteren Untersuchungen abhängig machen.

Hertha verlängert mit Neuendorf

Hertha BSC hat den Vertrag mit Mittelfeldspieler Andreas Neuendorf um drei Jahre bis zum 30. Juni 2007 verlängert. Der 29-Jährige, der in 134 Bundesliga- Spielen zwölf Tore erzielt hat, erhält einen leistungsbezogenen Vertrag bei dem Berliner Bundesligisten.

Butragueno folgt Valdano

Emilio Butragueno wird neuer Sportdirektor beim spanischen Rekordmeister Real Madrid. Der 40-Jährige tritt am 11. Juni die Nachfolge von Jorge Valdano an. Butragueno spielte von 1984 bis 1995 bei Real, zusammen mit dem neuen Trainer Jose Antonio Camacho. Seit 2000 war er Valdanos Assistent.

Capello neuer Trainer bei Juventus

Juventus Turin hat Fabio Capello vom Serie-A-Konkurrenten AS Rom als neuen Trainer verpflichtet. Der 47-Jährige erhält einen Dreijahresvertrag. Capello, der den AC Mailand und AS Rom zu insgesamt fünf Meisterschaften geführt und auch mit Real Madrid den Titel gewonnen hat, zog mit seinem Wechsel die Konsequenzen aus dem Ausverkauf bei den finanziell angeschlagenen Römern.

Dufner verlässt 1860 München

Der TSV 1860 München und Sportdirektor Dirk Dufner gehen getrennte Wege. Der Bundesliga-Absteiger und der 36-Jährige haben sich auf das Ende der Zusammenarbeit zum 30. Juni 2004 geeinigt. Die Aufgaben des Sportdirektors werden künftig von 1860-Präsident Karl Auer und dem Trainerstab mit Chefcoach Rudi Bommer wahrgenommen.

BASKETBALL

Los Angeles vor Finaleinzug

Die Los Angeles Lakers sind noch einen Sieg vom Einzug ins Finale der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA entfernt. Nach dem 92:85 gegen die Minnesota Timberwolves steht es in der Serie Best of seven 3:1 für die Lakers, bei denen Kobe Bryant 31 Punkte erzielte.

EISHOCKEY

Tichonow nur noch Berater

Viktor Tichonow ist nicht mehr Trainer der russischen Eishockey-Nationalmannschaft. Der 73-Jährige wird dem Team nur noch als Berater zur Verfügung stehen. Nachfolger ist der 49-jährige Zinetula Biljaletdinow.

0 Kommentare

Neuester Kommentar