Medien : Nachrichten

-

— Fernsehen, das Leitmedium, das aber keine Leitkultur bietet

Ärger ist zu viel gesagt, eher eine Enttäuschung. Das Fernsehen ist unbestritten das Leitmedium. Das private Fernsehen soll machen, was es mit Anstand Geld verdienen lässt. Das öffentlich-rechtliche Fernsehen soll für eine Gesellschaft, die ihre Mitte zu verlieren droht, Leitkultur bieten. Es bietet aber Programm, das Angst vor Leitkultur hat.

— Männer, die ihre Tränen nicht verbergen

Endlich: Männer weinen wieder. Öffentlich, vor den Kameras dieser Medienwelt. Gerhard Schröder – sehr feuchte Augen, Hans Eichel – Rotz und Wasser, Johannes B. Kerner – in Rührung aufgelöst, King Kong – tränentraurig. Verlust, Melancholie, Tod – der Mann hat in diesem Jahr gelitten, und er hat es dem Publikum gezeigt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben