Medien : Nachrichten

-

– Knopp und Schmidt

Ärger eins: Knopp, Guido. IMMER. Pseudohistorischer Emotions-Vampirismus untermalt von Warenhauskitschmusik. Das permanente, politische, ästhetische und ethische Mediendesaster der Republik. Ärger zwei: Schmidt, Harald. FAST immer. Narzisstischer Intelligenzmissbrauch vor laufender Kamera. Mehrfach eingeschlafen. Außer etwa beim Gespräch mit der Psychoanalytikerin, irgendwann im Spätherbst.

– Unschuldiges „Manhattan “

Spät nachts auf RBB am 10. Dezember die x-te Wiederholung von „Manhattan“ (Woody Allen, 1978).

Isaac und Mary, ein un-

gleiches Liebespaar, ren-

nen bei Regen und Gewit-

ter durch den Central Park.

Es donnert. Er ruft: „Ich glaube,

ich habe gerade gehört, wie das

Chrysler Building explodiert ist!“ New York in Unschuld. Vor dem islamistischen Wahnsinn von 2001. Glücklich.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben