Medien : Nachrichten

-

Premiere: Kleiner Gewinn, neue Abonnenten, weniger Umsatz

Der Bezahlsender Premiere ist mit einem kleinen Gewinn ins neue Jahr gestartet. Der Verlust der Bundesliga-Rechte sei besser als erwartet verkraftet worden, sagte Premiere-Chef Georg Kofler in München. Im ersten Quartal konnte Premiere trotz der neuen Konkurrenz durch arena netto 50 000 neue Kunden gewinnen. Allerdings geht das neue Preismodell, mit dem Abonnenten gelockt werden, auf Kosten des Umsatzes. Im ersten Quartal erzielte Premiere einen Gewinn von 4,5 Millionen Euro.  Der Umsatz brach um fast 18 Prozent auf 224 Millionen Euro ein. Die Zukunft der Kooperation von Premiere mit dem Konkurrenten arena ist weiter offen. Premiere hatte im April die Vermarktung des arena-Bundesligaangebots über Satellit wegen Bedenken des Kartellamts gestoppt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar