Medien : NACHRUF

-

Martina Ohm ist tot. Die langjährige Leiterin der Wirtschaftsredaktion des Tagesspiegel starb völlig überraschend am vergangenen Freitag. Die geborene Kölnerin hatte in Fribourg in der Schweiz Journalistik und Volkswirtschaft studiert und war von 1983 an Redakteurin in Zürich beim Verlag „Finanz und Wirtschaft“. 1987 begann sie beim Tagesspiegel und arbeitete zunächst in der Nachrichten- und dann in der Wirtschaftsredaktion. Große Sachkenntnis und Gesprächsbereitschaft eröffneten ihr schnell breite Kontakte in den Berliner Handel und die Industrie. 1990 übernahm sie die Leitung des Wirtschaftsressorts. Unter ihrer tatkräftigen Mitwirkung kam ab 1997 die bis heute bestehende enge Kooperation mit dem Handelsblatt schnell voran. Nach weiteren, überaus erfolgreichen Jahren beim Tagesspiegel beschloss Martina Ohm, ihrem Berufsweg noch einmal eine andere Richtung zu geben. Sie machte sich selbstständig und berichtete von 2004 an für Schweizer Zeitungen aus Berlin. Dem Tagesspiegel blieb sie beruflich und privat weiter verbunden. Martina Ohm wurde nur 48 Jahre alt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben