Medien : Neidkultur angeheizt

-

Frau Fessmann, worüber haben Sie sich in der vergangenen Woche in den Medien am meisten geärgert?

Über die Veröffentlichung der Gehälter einzelner Berufsstände. Das dient weniger tatsächlicher Transparenz als nur der ja eh stark ausgeprägten Neidkultur, und die sollte man doch eher abbauen als noch zusätzlich anzuheizen. Außerdem sehr ärgerlich: diese merkwürdige Mischung aus Schadenfreude, Information und Anbiederung bei der Berichterstattung zur Bundestrainersuche.

Gab es auch etwas, worüber Sie sich freuen konnten?

Die differenzierte, unterhaltsame, kluge, aber auch sehr kritische Auseinandersetzung mit Michael Moores Film „Fahrenheit 9/11“.

Milena Fessmann, 35, ist Moderatorin bei Radio Eins und macht Musikberatung bei Filmproduktionen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben