Neue Fußballzeitung : „Fußball Bild“ bei Springer

Noch mehr rundes Leder: Der Axel Springer Verlag startet eine tägliche Fußballzeitung.

Fußball sells.
Fußball sells.Foto: dpa

Der Axel Springer Verlag ist der festen Überzeugung, dass Deutschland eine tägliche Fußball-Zeitung braucht. Also wird der Markttest in München und Stuttgart vom 20. Januar 2017 an in eine Bundesausgabe verwandelt. Matthias Brügelmann, Redaktionsleiter „Fußball Bild“, sagte beim Pressegespräch am Mittwoch, die Zeitung werde von Montag bis Samstag erscheinen, einen Euro kosten und 32 Seiten Umfang haben. „,Fußball Bild‘ fasst die umfassende Fußball-Berichterstattung der zentralen Sportredaktion von ,Bild‘ in Berlin, der 23 ,Bild‘-Regionalausgaben und der digitalen ,Bild‘-Angebote zusammen.“

Dazu kämen exklusive Formate wie Kolumnen, Infografiken, Poster und Rückblicke auf historische Momente. Zur geplanten Auflagenhöhe wurden keine Angaben gemacht, beim Markttest in München und Stuttgart wurden 60 000 Exemplare gedruckt. Nun findet sich in „Bild“ wie auch in der „Sport Bild“ bereits eine ausgewalzte Fußball-Berichterstattung (auch andere Verlage haben sich schon an einer täglichen Sportzeitung versucht). Donata Hopfen, die Verlagsgeschäftsführerin der „Bild“-Gruppe“, sagte, der Markttest habe aber gezeigt, dass es keine „Kannibalisierungseffekte“ zwischen den verschiedenen „Bild“-Titeln gebe. jbh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben