Neue Karriere : „Waldi“ Hartmann zieht es auf die Bühne

Waldemar Hartmann will im Bühnenprogramm „Born to be Waldi“ „Kurioses aus dreißig Jahren TV-Geschichte und dreißig Jahren im Rampenlicht“ präsentieren.

ARD-Sportmoderator Waldemar Hartmann hofft nach mehr als 30 Jahren im Fernsehen auf einen Erfolg auch auf der Bühne. Bei seiner am 2. Juni in München beginnenden Tournee gehe es ihm nicht nur um Selbstdarstellung, sondern um ein zweites Standbein, sagte der 61- jährige Hartmann dem „Spiegel“. Im Bühnenprogramm „Born to be Waldi“ will Hartmann „Kurioses aus dreißig Jahren TV-Geschichte und dreißig Jahren im Rampenlicht“ live präsentieren. Der Sportexperte ist nicht nur als Moderator in den Bereichen Fußball, Boxen, Wintersport und Olympia bekannt, sondern tritt seit 2006 auch an der Seite von Harald Schmidt in sportlichen Unterhaltungssendungen wie „Waldi und Harry“ und „Waldis WM-Club“ auf. Im Januar hatte er beim Mitteldeutschen Rundfunk einen Vertrag als Box-Moderator unterschrieben. Seinem Haussender, dem Bayerischen Rundfunk, trauert Hartmann nicht nach. „Ich bin nach 32 Jahren im Sender durch den Hinterausgang verabschiedet worden und habe nicht einmal eine trockene Blume bekommen.“ dpa/Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar